Das war eine unter die Haut gehende Veranstaltung.

Bild: Bühnenprobe der Schüler

Angeordneter Terror in der Reichspogromnacht

Vor 83 Jahren, am 9. November 1938, rufen die Nationalsozialisten dazu auf, jüdische Geschäfte und Synagogen zu zerstören. Die Judenverfolgung erreicht mit der Reichspogromnacht eine neue Dimension.

Der Verein Memor bereitet aktuell für den 10. November 2022 eine Gedenkveranstaltung zur Reichsprogromnacht unter dem Titel „Ich fühl mich nicht zuhause “ vor. 

Näheres zur Veranstaltung demnächst hier und in der Presse.